Eltern-Mutmach-Abend

Eltern durch Entschleunigung des Alltags Mut machen

Der Duft von heißem Punsch und Weihnachtsgebäck zog am 17. November durchs Gemeindehaus. Der Gottesdienstraum war in warmes Kerzenlicht getaucht. Eine perfekte Atmosphäre für das Thema des Eltern-Mutmach-Abends, der erneut von der Gemeinschaftsgemeinde Untermünkheim veranstaltet wurde.

Ca. 30 Teilnehmer/innen machten sich auf den Weg, um Veronika Smoor, Autorin, Referentin und Bloggerin, zum Thema Slow Down – Wege der Entschleunigungzu hören.

Zum Einstieg wurden die Zuhörer/innen mit einer Schokoladen-Meditation an das Thema herangeführt. Dabei konnten sie den bisherigen Tag hinter sich lassen und kamen zur Ruhe. Im Anschluss daran gab Veronika Smoor interessante und praktische Tipps aus ihrem persönlichen Alltag, wie der oft stressige Tagesablauf von Eltern mit kleineren Kindern entschleunigt werden kann – gerade auch in der oft turbulenten Vorweihnachtszeit. Anschließend wurde das Gehörte gleich praktisch umgesetzt: Die Teilnehmer/innen ließen den Abend bei Punsch und Weihnachtsgebäck gemütlich ausklingen.

Der Vortrag kann auf der Homepage der Gemeinschaftsgemeinde unter https://sv-untermuenkheim.de/predigten/#alle abgerufen werden.

Adventsmärktle an den Adventssonntagen

Ab dem 1. Advent gibt es nach jedem Gottesdienst Würstle, Punsch, Waffeln usw. Sei dabei und genieße die Gemeinschaft in der Adventszeit. Auch wenn Du noch nicht oft bei uns warst, ist das eine super Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und uns besser kennenzulernen. Herzliche Einladung!

Running Dinner am 10.12.2022

Am Samstag, 10.12.2022 findet ab 18.00 Uhr ein “Running Dinner” statt.

Lasst uns zusammen einen schönen, leckeren Abend verbringen, einander besser kennenlernen, gemeinsame Gesprächsthemen finden und die Gemeinschaft genießen!

Worum geht’s beim Running Dinner?

Das Dinner besteht aus 2 Gängen: Hauptgang und Nachspeise.
Wir werden Dinner-Gruppen bilden. Eine Dinner-Gruppe besteht immer aus 3 Teams mit ca. 6 Personen (+ ggf. Kinder) (Hauptgang, Nachspeise und reiner Gast).

Team 1 bereitet den Hauptgang für die Gruppe vor, Team 2 kümmert sich um die Nachspeise.

Die jeweiligen Dinner-Gruppen treffen sich am 10.12.2022 ab 18.00 Uhr bei Team 1 zuhause zum Hauptgang und wechseln im Laufe des Abends zu Team 2 mit der Nachspeise. Team 3 darf sich als Gast an diesem Abend bekochen lassen.

Wichtig: An diesem Abend soll bewusst der Gemeinschafts-Aspekt im Vordergrund stehen und nicht das perfekte Dinner. Du brauchst also nicht eine aufwendige Haupt- bzw. Nachspeise zaubern.

Wenn du Lust hast, bei diesem Running Dinner dabei zu sein, dann melde dich bitte – sofern nicht bereits geschehen – bis zum 27.11.2022 per Mail bei  mit folgenden Infos an:

– Vorname, Name (+ ggf. Kochpartner)
– Vollständige Adresse, Telefonnummer + Mailadresse
– Info ob du gerne Hauptgang oder Nachspeise vorbereiten möchtest (bzw. es dir egal ist) oder ob du gerne Gast sein möchtest
– Info über etwaige Besonderheiten (Lebensmittelunverträglichkeiten, vegetarisch/vegan etc.)
– Info ob ihr eure Kinder mitbringen werdet.

Es besteht auch die Möglichkeit, sich an den nächsten vier Sonntagen nach dem Gottesdienst über die im Gemeinschaftshaus ausliegende Liste anzumelden.

Bis spätestens 05.12.2022 informieren wir euch per Mail/telefonisch, mit wem ihr in einer Dinner-Gruppe seid, wo das Dinner startet sowie über weitere Infos zum Event.

Wir freuen uns sehr über zahlreiche Anmeldungen!

Falls ihr Fragen habt, kommt gerne auf uns zu.

Liebe Grüße
Melle, Lena und Steffi

Verabschiedung Pastorenfamilie Steger

Bei der Gemeinschaftsgemeinde Untermünkheim war am Sonntagmorgen des 17. Juli ganz schön viel los. Viele Mitglieder waren aktiv. Da wurden Biertisch-garnituren aufgestellt, Loungesessel platziert, Buffet-Tische vorbereitet und das ganze Haus inklusive Tische liebevoll dekoriert. Es wurden Torten und Kuchen gebracht und Gäste an ihre Plätze geleitet.

Dann wurde der Abschiedsgottesdienst der Pastorenfamilie Steger im vollbesetzten Gemeindehaus gefeiert. Der Geschäftsführer des Süddeutschen Gemeinschaftsverbandes, Markus Siegele, predigte über Spuren, die hinterlassen werden und den Umgang mit Veränderungen. Diese prägten nicht nur die Emmaus-Jünger aus Lukas 24,13ff, sondern werden auch Familie Steger in ihrem kommenden Lebensabschnitt begleiten. Der Wunsch nach Veränderung war es auch, der Siegfried Steger nach fast 12 Jahren im Pastorendienst nun neue Wege beschreiten lässt.

Per Videoclip wurden die Grußworte von Pfarrer Stefan Engelhart und dem ersten Kirchengemeinderatsvorsitzenden Lorenz Kraft der Evangelischen Kirchengemeinde übermittelt. Pastor Daniel Meerbott von der Süddeutschen Gemeinschaft Sulzdorf, auch in der Funktion des Abgeordneten der weit über den Kreis hinaus bekannten EC-Zeltlagerarbeit, dankte Siegfried Steger unter anderem für die tolle kollegiale Zusammenarbeit sowie für sein Engagement und seine Leiterschaft im Team der Verantwortlichen der EC-Zeltlagerarbeit.

Es sind sehr viele Segensspuren, die Siegfried Steger in fast 12 Jahren Pastorentätigkeit in Untermünkheim hinterlässt. Seinen Beruf hat er mit Leib und Seele ausgeübt und zahlreiche Menschen geprägt und begleitet. Auch seine Ehefrau Lindsey Steger hat sich in vielen Bereichen der Gemeinde mit vollem Einsatz eingebracht, sei es im Kindergottesdienst, in der Organisation von Familiengottesdiensten oder als begnadete Sängerin im Lobpreisteam. Deshalb verlässt Familie Steger auch mit einem weinenden Auge die Gemeinde. Die prägende Tätigkeit von Lindsey und Siegfried Steger wurde mit zahlreichen Geschenken und einer Bildershow gewürdigt. Gemeindeleiter Johannes Frey dankte nochmals der ganzen Pastorenfamilie, auch den beiden Kindern Josia und Emma. Dies wurde von der Gemeinde mit Standing Ovations minutenlang bekräftigt. Danach wurden bei strahlendem Sonnenschein Pulled Pork Burger genossen und mit Torten und Kaffee munter weitergefeiert. Viele verabschiedeten sich dabei noch persönlich bei Familie Steger.

Es sind sehr viele Segensspuren, die Siegfried Steger in fast 12 Jahren Pastorentätigkeit in Untermünkheim hinterlässt.

Der erste Ladies-Time-Abend

Rund 30 Frauen verschiedenen Alters unserer Gemeinde waren der Einladung zu einem Frauenabend der besonderen Art gefolgt und fanden sich am Samstag, den 09. Juli 2022 auf dem liebevoll arrangierten Außengelände der Gemeinschaftsgemeinde ein. In gemütlicher Loungeatmosphäre und mit leckeren Cocktails entstanden untereinander schnell Gespräche über Gott und die Welt und es tat einfach gut, unter Frauen und damit „unter sich“ zu sein.

Endlich ein Abend nur für uns Frauen, darauf habe ich mich schon so lange gefreut!“, „Hoffentlich gibt es bald eine Fortsetzung!“ und „Ich schätze es sehr, dass man an einem solchen Abend die Möglichkeit zum persönlichen Austausch hatte – auch mit mir bislang noch unbekannten Frauen.“  waren nur drei der vielen positiven Stimmen dieses Abends.  Tatsächlich sollte dieser Ladies Time-Abend bereits vor zwei Jahren stattfinden. Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen machten dies dem vierköpfigen Vorbereitungsteam jedoch bislang unmöglich. Mit viel Einsatz und Herzblut konnte der Abend nun vorbereitet und dann auch veranstaltet werden.

Passend zum Thema des Abends „wertvoll“ gab es einen Input und ein persönliches Lebens- und Glaubenszeugnis. Was macht mich wertvoll? Bin ich das nur, wenn ich erfolgreich bin, gesund bin, gut aussehe, materiell gut aufgestellt bin und jede Krise einen großen Bogen um mich macht? Durch Gedankenanstöße durften die Frauen neue Sichtweisen erfahren und konnten vielleicht manches Bekannte wieder neu auf sich wirken lassen.

Ich schätze es sehr, dass man an einem solchen Abend die Möglichkeit zum persönlichen Austausch hatte – auch mit mir bislang noch unbekannten Frauen.

Eine begeisterte besucherin

Wer selbst kreativ tätig werden wollte, hatte die Möglichkeit, einen Trockenblumenkranz zu basteln und damit eine schöne DIY-Sommerdeko als kleine Erinnerung an diesen sehr gelungenen Ladies Time-Auftaktabend mit nach Hause zu nehmen.